~~
PhantasieRaumHaus Ralf Theinert

Von der Sehnsucht

Was ich auch anfang, wo ich auch bin,
das Glück es bleibt ein fremdes Wesen,
im Herzen die Suche nach dem Sinn,
läßt sich auf meiner Stirne lesen.
Und kurze Momente der Fröhlichkeit,
an denen beschwerte Gedanken nagen,
durch die Blitze diffuser Sorgen jagen,
weichen schnell Mißmut und Traurigkeit.

Nicht immer hält die Maske des Clowns,
das Make-Up verschwimmt in verborgenen Tränen,
höhlt aus stärkste Felsen des Vertrauns,
verunsichert jene, die mich in Abkehr wähnen.
Und erstaunte Gesichter, fragende Blicke,
die versuchen mein Innerstes zu ergründen,
den Grund für meine Schwermut zu finden,
zerreißen meine Seele in Stücke.

Als steter Wegbegleiter die Flucht
wovor und wohin bleibt ungeklärt,
das Streben nach Ferne als zehrende Sucht,
von undefinierbarer Sehnsucht genährt.
Kein Spiegel zeigt die geschlagenen Wunden,
kein Zauber kann die Ängste vertreiben,
die meine zerschund'nen Gedanken umtreiben,
in den vielen gemeinsamen einsamen Stunden.


Ralf Theinert 1996





Menü


sonstiges



Unser Phantasie-
Forum

Eingang zum Forum des PhantasieRaum

PR auf YouTube

Der PhantasieRaum auf YouTube

Unsere PhantasieBlogs

Das Ruhrgebiet

Restaurants
Rezepte

Märchen und
Fabeln

Fun und Reisen

Schalke Blog


Unser
E-Card-Service



Ägypten

Ägypten Reisen

Ägypten Reisen



Ägypten im Web

Nilkreuzfahrt Reisebericht

Ägypten Bilder

Nilkreuzfahrtschiffe